Eine Klinik des Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Vom 24.06.2024 bis 01.07.2024 zieht unsere Klinik in ein neues Gebäude. In diesem Zeitraum sind wir nur eingeschränkt erreichbar. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Martini-Klinik

Prostatakrebs-Früherkennung mittels Stockholm3-Test

Im Vergleich zum PSA-Test alleine werden mit dem Stockholm3-Test mehr Männer mit aggressivem Prostatakrebs erkannt und zu einem früheren Zeitpunkt, so dass eine Behandlung eher erfolgen kann und entsprechend aussichtsreicher ist.

Der Stockholm3-Test wurde in Schweden entwickelt. Er basiert auf klinischen Studien mit mehr als 75.000 männlichen Teilnehmern (1-6). In Schweden und Norwegen wird der Stockholm3-Test bereits seit 2017 zur Früherkennung von Prostatakrebs eingesetzt. 

Der Stockholm3-Test erkennt aggressiven Prostatakrebs auch bei niedrigem PSA-Wert und bietet einen weiteren Vorteil gegenüber dem PSA-Screening: Der Anteil an unnötigen Prostatabiopsien wird um 50 % gesenkt!

Martini-Klinik

Durch dieses Thema begleitet Sie

Prof. Dr. Derya Tilki
Mitglied der Faculty

Wie funktioniert der Stockholm3-Test?

Martini-Klinik

Stockholm3-Test

Der Stockholm3-Test kombiniert Proteinmarker, genetische Marker und klinische Daten in einem Algorithmus zur Erkennung von aggressivem Prostatakrebs im Frühstadium. Es resultiert ein Risiko-Score, der die Wahrscheinlichkeit des Vorliegens eines aggressiven Prostatakrebs anzeigt.

Für wen ist der Stockholm3-Test geeignet?

Stockholm3 eignet sich für Männer im Alter von 45 bis 74 Jahren, die bei einem Verdacht (beispielsweise ein erhöhter PSA-Wert oder ein Tastbefund) das Risiko eines Prostatakrebses abschätzen wollen. 

Anfrage Stockholm3-Test

*Pflichtfelder

Literatur:

  1. Bergman et al. Strukturerat omhändertagande för män som önskar prostatacancertestning erfarenheter från Prostatacancercentrum. Läkartidningen. 2018. 
  2. Grönberg et al. Prostate Cancer Diagnostics Using a Combination of the Stockholm3 Blood Test and Multiparametric Magnetic Resonance Imaging. European Urology. 2018. 
  3. Viste et al. Effects of replacing PSA with Stockholm3 for diagnosis of clinically significant prostate cancer in a healthcare system – the Stavanger experience. SJPHC. 2020.
  4. Grönberg et al. Prostate cancer screening in men aged 50–69 years (STHLM3): a prospective population-based diagnostic study.  Lancet Oncology. 2015. 
  5. Eklund et al. The Stockholm-3 (STHLM3) Model can Improve Prostate Cancer Diagnostics in Men Aged 50–69 yr Compared with Current Prostate Cancer Testing, European Urology Focus. 2016.
  6. Nordström et al. Prostate Cancer Screening Using a Combination of Risk-Prediction, MRI, and Targeted Prostate Biopsies. The Lancet Oncology. 2021
Was ist Stockholm3?

Der Stockholm3-Test kann ein höheres Prostatakrebs-Risiko identifizieren und hilft unnötige Biopsien zu vermeiden.