Enzalutamid

Enzalutamid ist ein Medikament, welches den Androgenrezeptor der Prostatakrebszelle blockiert. Enzalutamid ist auch dann noch wirksam, wenn bisherige sog. Antiandrogene wie Bicalutamid oder Flutamid keine Wirkung an der Prostatakrebszelle mehr erreichen. Das Medikament wird als Tablette in einer Dosis von 160 mg (4x1 Tablette) täglich eingenommen. Bisher besteht eine Zulassung für Patienten, die ein kastrationsresistentes Tumorstadium mit nachgewiesenen Metastasen in Knochen oder Organen aufweisen und die schon eine Chemotherapie bekommen haben. Enzalutamid verzögert oder stoppt das Tumorwachstum , und kann somit das Auftreten weiterer Metastasen herauszögen und das Überleben verlängern. Als häufigste Nebenwirkung wird eine chronische Müdigkeit (Fatigue) sowie Durchfälle berichtet.