Pressemitteilung vom 24. Oktober 2012

Prof. Dr. Huland erhält die Wil-de-Jongh Medaille 2011

Prof. Dr. Hartwig Huland, Senior Faculty Member der Martini-Klinik, hat auf der Jahrestagung des Bundesverbands Prostatakrebs Selbsthilfe e.V. in Magdeburg die Wil-de-Jongh-Medaille 2011 erhalten.

Mit der Verleihung der Medaille ehrt der Bundesverband Prof. Huland für sein Engagement für Patienten und seine Unterstützung der Prostatakrebs Selbsthilfe. Die Wil-de-Jongh-Medaille würdigt die Verdienste von Medizinern mit besonderer Kompetenz sowie überdurchschnittlichem Engagement und einer ausgeprägten Patientenorientierung.

Wil de Jongh, ein Mitstreiter der ersten Stunde in der Prostatakrebs Selbsthilfe, setzte sich außergewöhnlich intensiv mit seiner Krankheit auseinander und teilte seine Erfahrung fürsorglich und verständlich mit Betroffenen in Deutschland und anderen Ländern, vor allem in den Niederlanden und Nordamerika.