Wissen schafft Wissenschaft

Forschung ist der Schlüssel zur Verbesserung von Diagnose und Therapie bei Tumorerkrankungen. Die Ärzte und Forscher der Martini-Klinik haben durch die langjährige und intensive Erforschung des Prostatakarzinoms herausragende Ergebnisse erzielt. Diese haben zum einen eine große Bedeutung für die Wissenschaft, wie zum Beispiel die Identifikation bestimmter genetischer Mechanismen der Tumorentstehung, zum anderen für die Lebensqualität der Patienten, durch Verbesserungen der operativen Techniken. Durch die fortwährende Analyse der Daten, können den Patienten bessere Heilungschancen ermöglicht werden. Neben der Forschung an sich, spielt bei uns die Qualitätskontrolle der eigenen chirurgischen Leistung eine zentrale Rolle.

Studienübersicht

Neue Therapiekonzepte

Studienübersicht

Erfahren Sie hier, welche Studien aktuell in der Martini-Klinik betreut werden.

Die weltweit größte Datenbank

Ressourcen der Forschung

Die weltweit größte Datenbank

Unser Ziel ist es, Heilungschancen auch weit fortgeschrittener Erkrankungen zu erhöhen, die Lebensqualität zu verbessern oder gar der Entstehung von Prostatakrebs vorzubeugen.

Wissenschaftliche Publikationen unserer Ärzte

Forschung und Lehre

Wissenschaftliche Publikationen unserer Ärzte

Ärzte der Martini-Klinik haben Forschungen und in Forschungskooperationen zum Prostatakarzinom publiziert. US National Library of Medicine.

Patienten erzählen ihre Geschichte

Im Spiegel der Presse

Genetische Testung beim Prostatakarzinom

4. Quartal 2020 / Spectrum Urologie

Genetische Testung beim Prostatakarzinom

Keimbahnmutationen sind bei ca.12 % der Männer mit fortgeschrittenem Prostatakarzinom nachzuweisen. Eine Diskussion zur genetischen Testung.

Genbasierte Krebsmedizin

März 2016 / Jatros

Genbasierte Krebsmedizin

Einen Tumor erst genetisch analysieren, dann gezielt medikamentös reparieren. Wie nahe wir diesem Ziel beim Prostatakrebs sind und welche Herausforderungen noch auf uns warten.

Genetische Marker zur Vorhersage der Aggressivität?

März 2016 /Spectrum Onkologie

Genetische Marker zur Vorhersage der Aggressivität?

Ein genetischer Score soll helfen, das Alter des Tumors zu bestimmen die Vorhersage, wie er sich entwickeln wird unterstützen.

Trends die unseren klinischen Alltag verändern werden

Novmber 2015 / DGU

Trends die unseren klinischen Alltag verändern werden

Die zunehmende Bedeutung des Internets in der Medizin mit der damit verbundenen Möglichkeit von „Big Data“-basierten Analysen werden eine Hauptrolle spielen.

Von der entitätsspezifischen zur genspezifischen Tumortherapie

Januar 2015 / Spectrum Urologie

Von der entitätsspezifischen zur genspezifischen Tumortherapie

Prof. Schlomm über die neusten Erkenntnisse der PCa-Genomforschung und deren Bedeutung für die Diagnostik und Therapie des PCas sowie die zukünftigen Forschungsvorhaben.

Gradmesser für die Bösartigkeit von Prostatakrebs entdeckt

Dezember 2014 / dkfz.de

Gradmesser für die Bösartigkeit von Prostatakrebs entdeckt

Ein Protein könnte in Zukunft die Wahrscheinlichkeit für einen aggressiven Verlauf der Erkrankung anzeigen und so die Wahl der passenden Therapie unterstützen.

Routine-Gensequenzierung beim PKZ: Therapie Konsequenzen

August 2014 / Spectrum Urologie

Routine-Gensequenzierung beim PKZ: Therapie Konsequenzen

In wenigen Jahren wird eine Routine-Gensequenzierung von Prostatakarzinomen vor jeder Therapieentscheidung Standard sein.

Stete Verbesserung der Behandlungsqualität

September 2012 / deutsches Ärzteblatt

Stete Verbesserung der Behandlungsqualität

Aufwand und Vorteile einer Datenbank mit systematischer Erfassung der Langzeitergebnisse: 20-jährige Erfahrung einer operativ tätigen Klinik