Die medikamentöse Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms

Die Spezialisten der Martini-Klinik bieten das gesamte Spektrum der medikamentösen Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms an. Im Rahmen einer *Sondersprechstunde wird ein individuelles Behandlungskonzept unter Berücksichtigung des Tumorstadiums und der Patientensituation erstellt. Da die Behandlung von Patienten mit einer fortgeschrittenen Erkrankung häufig das Zusammenspiel mehrerer Fachrichtungen erfordert, können wir im Rahmen des monatlich abgehaltenen Interdisziplinären Tumorboards im Kreise von Onkologen, Strahlentherapeuten und Nuklearmedizinen Therapieentscheidungen treffen.

In seltenen Fällen können neue Medikamente im Rahmen von Studien oder sogenannten „Härtefallprogrammen“ durchaus eine ergänzende Option des Therapiespektrums bei fortgeschrittener Erkrankung darstellen. Im Rahmen der Beratung vor Ort wird im Falle einer passenden Konstellation auf laufende Studien hingewiesen. Weitere Information über den aktuellen stand laufender Studien erfahren Sie in unserer Studienambulanz.

Neue medikamentöse Behandlungsmöglichkeit

September / New England Journal of Medicin

Neue medikamentöse Behandlungsmöglichkeit

Eine neue medikamentöse Behandlungsmethode bei neu diagnostiziertem, metastasiertem und kastrationsnaivem Prostatakrebs erzielt signifikant gute Ergebnisse. Nun bleibt die Empfehlung des GBA abzuwarten.