Guest Book

The evaluations of our guests are of great importance to us. They guarantee the transparency of our achievements and contribute to internal quality assessment. We are very proud that 98% of our guests would recommend the clinic to their friends and relatives - for us, a compliment second to none.

We invite you to read through our guestbook. We are certain that these first-hand experiences will provide you with an accurate impression of our clinic.  Because we have repeatedly heard that the numerous positive entries of former patients helped other men in their decision-making process, you will find translated german entries here as well.

Reports in the national and international press will verify the quality of the our services we offer and complete your impression of the Martini-Klinik.

  • Pressespiegel

Guest Book


Displaying results 1 to 10 out of 83
1 2 3 4 5 6 7 8 9 Next
 

2021-03-10 / Thomas K. from Traunstein/Chiemgau

... ein großes, großes Lob dem gesamten Team der Station 4 und natürlich dem Operateur Prof. Dr. A. Haese mit Kollegen!!!
Aufgrund meines Stanz-Biopsie-Befundes "Gleason-Score 3 (95%) und 4 (5%) = 7a, Epstein-Grad 2" im Oktober 2020 wurde ich (Jahrgang 1963) nun Anfang März 2021 in der Martini-Klinik mit der da-Vinci-Methode sehr erfolgreich operiert.
Bei nervenschonender OP und Erhaltung der Lymphdrüsen wurde die Prostata nach allen Regeln der da-Vinci-Kunst ohne Komplikationen entfernt. Schon nach 4 post-operativen Tagen wurde der Blasen-Katheter entfernt und am 5. Tag erfolgte die Entlassung.
Auch die Kontinenz hat sich unmittelbar im Anschluss nahezu eingestellt.
Bis auf ein kleines Ziehen im Bauchbereich, was sich wie ein leichter Muskelkater anfühlt, gab's bis dato keinerlei nennenswerte Beschwerden.
Die OP ist nun 8 Tage her und mein Zustand ist fast wie zuvor.
Jetzt geht's dann in die ambulante Reha, hins. Optimierung des Beckenbodens, damit dann auch hier wieder 100%-ige Sicherheit besteht.

Gestern kam auch schon vorab via Telefon der histologische Befund, alles bestens!!!

Ich bin restlos begeistert und der Martini-Klinik unendlich dankbar, hier Patient gewesen sein zu dürfen. Mein Resümee: Ich würde mich sofort wieder in der Martini-Klinik operieren lassen!
Ich empfehle die Klinik weiter...

Herzlichst, Thomas K.

 

2021-03-02 / Jürgen L. from Stelle - Niedersachsen

Eine vorbildliche Klinik:
Aufgrund eines erhöhten PSA Wertes von 6,1 im Januar 2021, wurde erst ein MRT und dann eine Biopsie durchgeführt mit dem Resultat, dass ein 1,6 x 0,9 cm großer Tumor in der rechten Prostatahälfte sichtbar war mit einem Gleason Wert von Teils 4+3 und Teils 4+4. Da ich schon einiges Gute über die Martini-Klinik in Hamburg gehört hatte, trat ich mit der Klinik in Kontakt und erhielt einen OP Termin für den 18. Februar 2021. Anfang Februar konnte ein ausführliches Zoom Gespräch mit Prof. Graefen stattfinden, und er war bereit die OP durchzuführen. Prof Graefen hat sich die notwendige Zeit genommen, um auf all meine Fragen und Befürchtungen (Kontinents, Potenz, Lebenserwartung, offene oder Da Vinci Methode, Klinikaufenthalt, Rehabilitation, Lebensverfassung nach dem Klinikaufenthalt, etc.) sehr einfühlsam einzugehen. Das Gespräch hat mir in der Tat sehr geholfen. Obwohl die Klinik betont, dass die offene OP die gleichen funktionellen Ergebnisqualitäten und Komplikationsraten hat wie die roboterassistierte Da Vinci-Methode, entschied ich mich für die Da Vinci-Methode, da eine etwas schnellere Heilung zu erwarten war und ich damit vielleicht etwas schneller wieder Tennis und Golf spielen kann.
Als ich am 17. Februar in der Klinik ankam, warteten bereits 5 weitere Männer auf ihre Aufnahme. Das Klinikpersonal war sehr freundlich und bei einer Tasse Kaffee oder Tee, und einem Glas Saft oder Wasser fand der erste informelle Austausch mit den anderen Patienten statt. Dies tat gut, da war eine gewisse Solidarität festzustellen. Auch ein abreisender Patient gesellte sich zu uns und hatte nur Positives von seinem Aufenthalt in der Klinik zu berichten. Das steigerte natürlich unser Gefühl, hier gut aufgehoben zu sein.
In den folgenden 6 ½ Tagen bestätigte sich dieser erste Eindruck. Zu jeder Zeit war ich beeindruckt von der hohen Professionalität des gesamten Teams und darüber hinaus von der Empathie, die ich täglich erfahren durfte. Ich hatte das Empfinden, dass sich jedes Teammitglied um mein Wohlbefinden bemühte. Ich war keine Nummer, sondern ein Mensch auf den man eingehen und helfen wollte. Und es wurde sich auch Zeit für ein paar Worte genommen, die über das rein ‚medizinische‘ hinausgingen. Um herauszufinden, wie die Arbeitsatmosphäre zwischen dem Personal war, habe ich meine Reinmachefrau, einen Angestellten zuständig für den Service und eine Pflegerin gefragt wie sie die Atmosphäre beurteilen, und alle drückten Ihre volle Zufriedenheit aus. Eine solche Zufriedenheit spiegelt sich dann natürlich auch im Umgang mit den Patienten wider.
Einen weiteren Beitrag zum Wohlbefinden leistete das Essensangebot, die Qualität und die appetitliche Zubereitung. Ich hatte eine Auswahl zwischen etwa 20 verschiedenen Gerichten, und jedem Wunsch einer gewissen Veränderung wurde entsprochen. Und am 3. Tag nach der OP hat dann auch ein Glas Wein und ein Bier wieder geschmeckt, was in der ‚Lounge‘ zur Verfügung stand!! Die Familie und Freunde, an die ich Bilder verschickt hatte, fragten mich, ob ich wirklich in einer Klinik oder aber in einem Spa oder Hotel wäre.
Am Aufnahmetag, nach der Operation und an jedem Wochentag hat mich auch Prof Graefen besucht, um sich um mein Befinden zu erkundigen. Nach der Operation hat er ebenfalls sofort meine Frau angerufen, um ihr mitzuteilen, dass alles gut verlaufen ist. Die Operation konnte fast vollständig nervenschonend durchgeführt werden. (Fast, da sich der Tumor an einer Kapselwand befand, mussten hier die Nerven zuständig für die Potenz entfernt werden. Auf der anderen Seite konnten sie aber vollständig erhalten bleiben).
Am 5. Tag nach der OP konnte dann der Katheter entfernt werden (Das Tragen eines Katheters war in der Tat überhaupt nicht problematisch!!), und am folgenden Tag, am Mittwoch den 25. Februar, bin ich dann wieder nach Hause gefahren. Ich bin abgeholt worden, doch war ich auch in der Lage, selbst zu fahren. Mit der Kontinenz habe ich praktisch kein Problem, werde aber dennoch hier vor Ort einige Beckenbogenübungen in einer physiotherapeutischen Praxis machen. Dank Internet habe ich allerdings bereits 10 Tage vor dem Klinikbesuch mit Beckenbogenübungen begonnen.
Danach musste ich jedoch noch bis Freitag warten, um die Ergebnisse der Histologie zu erfahren, die sehr wichtig sind für die Heilung und einem eventuellen Umgang mit dem Krebs. Wenn es eine Möglichkeit gäbe, die Wartezeit zu verkürzen, würde dies natürlich den erheblichen psychologischen Belastungsdruck für den Patienten verringern.
Zusammenfassend kann ich nur feststellen, dass für mich die Martini-Klinik ein Vorbild für alle Kliniken sein kann. Eine ausgezeichnete professionelle medizinische Versorgung mit gleichzeitiger menschlicher Fürsorge, die sowohl die psychologisch emotionale Ebene als auch das leibliche Wohlbefinden im Auge hat. Von daher bedanke ich mich ganz herzlich bei Prof. Graefen und dem gesamten Team, einschließlich Frau Beinkaempen, die stets hilfreich in den verwaltungstechnischen Fragen gewesen ist, für die hervorragende medizinische und menschliche Betreuung, die ich in den 7 Tagen habe erfahren dürfen.

 

2021-01-24 / W. K. from Canada

I would like to thank Prof. Graefen and his entire team for an excellent experience at the Martini-Klinik in Hamburg.

Most importantly, the surgery performed by Prof. Graefen was successful for which I cannot thank him enough! In addition, Prof. Graefen provided highly valuable pre- and post-surgery advice which proved to be very reassuring and calming.

The postoperative care from each of the prostate cancer-specialized doctors, nurses and service personnel was simply outstanding, and they significantly contributed to my quick recovery. A heartfelt thank you to them for their professionalism, passion and patience!

While some hospitals release their patients after this invasive surgery already after a couple of days, the Martini-Klinik typically does it after one week which is a significant benefit versus dealing with the regular post-surgery issues alone at home.

The facility feels very intimate, personal and comfortable and - yet - has the benefit of being connected to the large Hamburg university hospital. Actually - given the great success of the Martini-Klinik - they are expanding into a new building which is currently being constructed.

The Martini-Klinik’s high degree of specialization, large number of surgeries and close tracking of results provide great confidence that its surgeons, doctors and nurses have seen any particular case attribute before and can recommend the best possible treatment available.

In summary, I can wholeheartedly recommend the Martini-Klinik - no matter where someone lives.

 

2021-01-03 / Gottfried B. from Graz Österreich

Sehr geehrter Herr Professor Haese,
liebes Team der Station 1,
hochgeschätzte Mitarbeiter der Martini-Klinik!

Ich wünsche Ihnen ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr!

Am 20.10.2020 hat Herr Professor Haese die notwendige Protatektomie an mir hoch professionell durchgeführt. Mit der Diagnose im 55. Lebensjahr ist für mich eine Welt zusammengebrochen. Ich wusste nicht, was auf mich zukommen würde. Der hervorragende Ruf der Martini Klinik, das sachliche, ruhige Aufklärungsgespräch mit Professor Graefen, die Vorbesprechung mit meinem Operateur Professor Haese gaben mir Zuversicht und Ruhe.

Ich erinnere mich gerne an den Humor der ausgezeichneten Pfleger/innen, die Freundlichkeit des gesamten Personals, die Freude von Dr. Kölker an steirischen Käferbohnen und die schönen Augen meiner Anästhesistin Dr. von Breunig.

Ich bedanke mich bei Ihnen allen für die warmherzige Aufnahme und Betreuung, Sie haben mir ein neues Leben geschenkt. Ihr Anruf Herr Professor Haese, zu Hause beim Spaziergang an der südsteirischen Weinstraße, als Sie mir mitteilten, dass ich tumorfrei bin, hat mich zum Weinen gebracht. Ich bin Ihnen unendlich dankbar!! Wir hatten wahrscheinlich dasselbe Weihnachtsessen, Rehrücken, stimmts???

Mir geht es sehr gut, bis vor Weihnachten hab ich mich einmal wöchentlich einer Heilmassage unterzogen, zwei Wochen nach der OP hab ich in meiner Rechtsanwaltskanzlei wieder zu arbeiten begonnen. Ich konnte mehrstündige Verhandlungen verrichten ohne den Richter um eine P.....pause bitten zu müssen und mit dem Sex hat es auch bald geklappt, ein bisserl Geduld ist allerdings erforderlich. Mitte Jänner schnall ich meine Tourenski an und dann geht's auf die heimischen Berge.

Ich habe Ihre Klinik inzwischen mehrfach empfohlen, ich hoffe, dass auch meine Landsleute bald wieder von Ihnen behandelt werden dürfen.

Ich bedanke mich sehr, bleiben Sie gesund
und haben Sie weiterhin so viel Freude an Ihrer Berufung Ihr
Dr. Gottfried B.

 

2020-07-15 / Octav P. from Bucharest

Dear Sirs,

The medical Center of Excellence of Martini, powered by top medical and administrative personnel did provide their best during and after my prostate operation back in July 2019.
Dr. Alexander Haesse did a wonderful job and at this stage, 12 months after, my entire body feels and reacts simply the same as before - performant, healthy and very dynamic
All the medical team was extremely supportive and I would like to never forget the administrative side of the Klinik, with special regards to Mrs. Beate Jark.

I would like to express my great appreciation to everyone at the Martini Klinik !

Octav.

 

2019-11-27 / Per Gustav B. from Norway

I am now safely back home in Norway and would like to thank all the staff at Martini-Klinik with whom I have been in contact for a fantastic service, professionalism and dedication during my stay. I am impressed by many aspects of the clinic’s operation. Of course, the “technical” knowledge and skill regarding the operation itself, but also how the entire stay is organised and what I experienced as a very good working environment which leads to a pleasant atmosphere for patients who are, after all, patient in a difficult situation. The same applies to partners, in my case my wife, who felt equally well taken care of.

Best wishes and thank you
Per B.

 

2019-07-15 / Michael S. from Hamburg

Now that I am at home recovering from surgery, I wish to thank Prof Dr Salomon and the entire team for the excellent treatment and caring attitude throughout my stay in the clinic and afterwards. I would recommend the Martini Klinik to any friend who is diagnosed with prostate cancer.

 

2019-03-22 / Christian V. from Denmark

As a Young (51) patient I had a lot to lose in regarding potency and continence. For this reason my local hospital advised against surgery, as they evaluated my cancer as ”low risk”.

However, a second opinion from a local professor advised to get the surgery soon, and mentioned that the Martini-Klinik surgeons are ”World Class”, due to their very extensive experience. In my hospital in Denmark 5-10 surgeons make a total of 220 prostatectomies per year. At Martini, 9 surgeons make 2200! In addition, I found lots of scientific articles, showing that Martini-Klinik doctors are fully up to date on new developments within their area of expertise.

On the last day of January 19, Prof. Graefen removed my prostate. After 4 days with a catheter and an extra day to make sure everything was OK, I returned home.

I was continent from day one and when tested after 2 weeks, the potency had suffered no damage whatsoever! The histology showed, that I had come at the last minute, -despite the advice from my local hospital, to do Active Surveillance!

Every case of prostate cancer is unique, but my advice for other young patients is to go ahead with the surgery. This will give you the best possible chances controlling the cancer and the Martini surgeons can do the surgery very well, leaving you with good quality of life afterwards.

In addition to Prof. Graefen, I would like to thank the nurses at station one, especially Claus, Joy, Ann and Elke. Thanks for good care and good talks.

 

2019-02-04 / Gordon A. from Copenhagen

A cancer diagnosis is devastating and the need for reassurance and confidence in what lies ahead is overwhelming. Having read about the Martini-Klinik on the website, and later having consulted Prof. Dr. Graefen, I felt sure that the Martini-Klinik was the right solution for me. Having undergone a prostatectomy, superbly performed by Prof. Dr. Salomon and his team, and having received the treatment and care in the week to follow at the clinic, I am completely convinced, and will recommend to anyone in the unfortunate situation of needing treatment for prostate cancer to seek consultation and treatment at the Martini-Klinik. Professionalism, unparalleled surgical experience, incredible thoroughness and personalized treatment in both care and follow-up consultations, and kindness from every single member of the staff, no matter which function, are all hallmarks of the Martini-Klinik. In my case nerves were spared on one side, the catheter was removed on the 5th day after surgery and I have been completely continent from day 6 after surgery.
I feel privileged and grateful. A mere thank you seems inadequate and disproportionate, but nevertheless: a warm and heartfelt Thank You!
Gordon A.

 

2019-01-21 / Piotr L. from Poland

21.01.2019

To Prof. Dr. Georg Salomon and all the staff on private ward 1 and to Martini-Klinik

I wanted to express my thanks and appreciation for the wonderful treatment and care you all showed to me following my open retropubic prostatectomy.
First of all I would like to thank to Prof. Dr. Georg Salomon. I visited Prof. Salomon on October 2018 to ask about possibility of the focal therapy of my tumour. He ordered a fusion biopsy, which was made in three weeks by Dr med. Yamini Nagaraj. Unfortunately result of the biopsy excluded focal therapy and Prof. Salomon explained me that open retropubic prostatectomy will be the best treatment for me. From our first contact Prof. Salomon emanated with professionalism, calmness as well as great warmth and optimism. It helped me very much to take immediately decision to be treated in Martini -Klinik. Operation and postoperative care provide by Prof. Salomon was simply “magic” and helped me a lot to survive this difficult period. Results of operation were excellent - nerve sparing and negative margin. Pathologic report was also gracious for me and I have the very big chance to be cured (I was impressed the quality of this report as well as short time of its preparation). Catheter was removed on fourth day after operation and I was discharged on day no six. From the beginning I had good urination control (problems only during changing of position) and on 13th day after operation I almost control urination completely. For me it was a great honour, pleasure and luck to meet Prof. Salomon and I am very thankful that he agreed to treat me.

In this place I would like to thank to Dr med. Franziska von Breunig – anaesthesiologist who took care for me during and after operation.

I want to thank a lot to all nurses for caring for me when I was helpless in the days immediately following the operation and also gave me the support and encouragement I needed to take my first steps on the road to my rehabilitation which meant so much to me. Professionalism, heart and patience of nurses in Martini-Klinik is very impressive. Especially that they have to follow many demanding medical procedures. Despite the perfect care it is important that patients are trained to be independent as soon as possible. I did not expect how it is important, when I had to use the urethral catheter.

I would like also to thank all medical doctors working in the ward no 1 and particularly thank Dr. Lara Franziska Stolzenbach who provided a lot of support to control my postoperative complaints.

I want also to thank to Mr. Alexander Krueger – psychologist, who explained me a lot of important issues concerning my life after operation.

Also catering and service personnel was perfect and touching, thank you very much for all your efforts. By the way, it is interesting that in a lounge every afternoon is served fantastic cake, red and white wine, sparkling wine and beer. Visitors and patients can better enjoy postoperative period.

It is also very important that Martini Klinik provides patients with all necessary equipment during a stay. Patients should only have gym suit or 1 size bigger comfortable clothes (belly circumference could be increased after operation). Families and friends can visit patients all the time, close to the Martini Klinik is located Dorint hotel, which is very suitable for such purpose.

I am sorry when I forgot to mention somebody but thank you all once again for all your care and support.

Best regards,
Piotr

 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 Next