Die Operation - und das Gespräch mit dem Operateur

Am Operationstag werden Sie nach Ihrer Vorbereitung durch das Pflegepersonal der Station in den Operationssaal gebracht. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern. Da die Rückverlegung aus dem OP erst erfolgt, wenn Sie die Narkose fast vollständig im Aufwachraum der Anästhesie ausgeschlafen haben, kann es sein, dass diese erst am späten Nachmittag oder Abend stattfindet. Sie müssen an diesem Tag noch nüchtern bleiben und dürfen erst vier Stunden nach Beendigung der OP schluckweise bis zu maximal 0,5 Liter trinken. Über Infusionen, die Ihnen über eine Venenverweilkanüle zugeführt werden, wird Ihr Flüssigkeitsbedarf für diesen Tag vollständig gedeckt. Gegen auftretende Wundschmerzen erhalten Sie Schmerzmittel über die Infusion oder eine Spritze. Später am Abend wird Ihnen Ihr Operateur persönlich sagen, wie die Operation verlaufen ist.