Aktuelle Informationen für Patienten und Besucher

Der Schutz unserer Patienten steht für uns im Mittelpunkt. Dabei bitten wir Sie um Ihre Hilfe und die Einhaltung einiger Verhaltensregeln.

Diese Informationen können sich kurzfristig ändern. Falls Sie zu einem späteren Zeitpunkt als Patient oder als Besucher zu uns kommen wollen, schauen Sie hier bitte noch einmal kurz vorher auf die aktuellen Regelungen. 

Bitte tragen Sie einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz

Auf dem gesamten UKE-Gelände gilt für alle Personen die Pflicht, einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

 

Besuchsregelung während Ihres Aufenthalts

Stationäre Patienten dürfen pro Tag von einer Person für eine Stunde besucht werden.

Besuchende müssen dazu ein negatives Testergebnis vorzeigen (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden oder Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden). Besucher können vor dem Haupteingang des UKE einen kostenlosen Antigen-Schnelltest machen. Zustätzlich müssen alle Besucher eine Selbstauskunft auf Station ausfüllen.

Operation oder Biopsie nach einer Covid-19-Infektion

Sollten Sie an Covid-19 erkrankt und gensen sein, gilt bei uns in der Martini-Klinik folgendes:
Zwischen dem negativen PCR-Test nach Ihrer Genesung und Ihrem Operationstermin oder Ihrer ambulanten Behandlung, wie einer Biopsie, sollten 6 Wochen liegen.

Beim stationären Aufenthalt 

Negativer PCR-Test nötig

Patienten benötigen vor ihrem stationären Aufenthalt einen negativen Corona-Test, auch wenn Sie bereits gegen Covid-19 geimpft sind. Sie können sich von Ihrem Hausarzt auf SARS-CoV-2 testen lassen und das negative Testergebnis mitbringen. Die Probeentnahme für den PCR-Test darf nicht älter als 5 Tage sein. 

Sollte das Testergebnis am Tag der Aufnahme noch nicht vorliegen, muss der Patient vor dem Betreten der Klinik einen Antigen-Schnelltest im Testzelt der Johanniter Unfallhilfe auf dem UKE-Gelände machen. Erst nach Vorlage dieses Antigen-Schnelltest darf die Klinik betreten werden.

Zusätzlich werden Patienten zur stationären Behandlung am Aufnahmetag morgens getestet. Dafür ist keine weitere Absprache nötig. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass viele private Krankenversicherungen die Kostenübernahme des Sars-CoV2-PCR-Tests verweigern.

Keine Begleitpersonen erlaubt. Nur hilfsbedürftige Patienten dürfen auf das Gelände des Universitätsklinikum begleitet werden.

Bei ambulanter Untersuchung 

Negativer Antigen-Schnelltest oder PCR-Test nötig

Patienten (auch geimpfte und genesene) müssen vor ihrer ambulanten Untersuchung einen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) oder Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) nachweisen.

Keine Begleitpersonen erlaubt

Keine Begleitpersonen erlaubt, auch bei diagnostischen Untersuchungen. Nur hilfsbedürftige Patienten dürfen auf das Gelände des Universitätsklinikum begleitet werden.

 

Corona-Teststation des UKE (kein öffentliches Testzentrum)
In einem Zelt vor dem UKE-Hauptgebäude (O10) können ambulante Patienten einen für sie kostenlosen Antigen-Schnelltest durchführen lassen. 

Öffnungszeiten:

Montags bis Freitag von 7.30 bis 16.30 Uhr und
Sonnabend, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 16 Uhr

Verhalten nach und vor einer Covid-19-Schutzimpfung

Sollten Sie schon gegen Covid-19 geimpft sein oder Ihr Impftermin bald stattfinden, beachten Sie bitte folgendes:
Zwischen Ihrer Covid-19-Schutzimpfung und Ihrem Operationstermin oder Ihrer ambulanten Behandlung, wie einer Biopsie, sollten mindestens 14 Tage liegen.

 

Achtung! Haben Sie Fieber, Schnupfen oder Husten?

Patienten mit diesen Symptomen können wir leider nicht behandeln. Bitte kontaktieren Sie uns so rechtzeitig wie möglich, damit wir möglichst einen zeitnahen neuen Termin vereinbaren können.